Das "Veuve"-Team

Eindrücke von „La Veuve joyeuse“

Die Premiere ist geschafft. Es gab Standing Ovations für den Kulturaustausch zwischen Walzer und Sega, den magischen Kulturkontakt zwischen Deutschen und Mauritiern. Die Aufregung Backstage war groß, genauso wie die Freude. Das Publikum wurde mitgerissen, und die Stimmung war sehr gut. Untypisch für eine Opernvorstellung, aber umso typischer für Segamusik wurde bei einigen Nummern mitgeklatscht. Für alle, die leider nicht dabei sein konnten oder auch nicht zu den weiteren Vorstellungen kommen können, gibt es hier ein paar Eindrücke.

J & J Audtorium

Das J & J Auditorium vor der Vorstellung

Programmhefte

Die bunten Programmhefte im Foyer

Die Regenbogen-Tür von Gérard Sullivan

Die Regenbogen-Tür von Gérard Sullivan

Katrin Caine und Jean-Michel Ringadoo

Katrin Caine und Jean-Michel Ringadoo

Eine der Nummern von Linzy Bacbotte

Eine der drei Nummern von Linzy Bacbotte

Buhlen um die Veuve alias Véronique Zuel

Buhlen um die Veuve alias Véronique Zuel

Walzer - Valse

Walzer

Sacres femmes!

Sacres femmes!

Sega

Sega

Chez Maxim's - Cancan

Chez Maxim’s – Cancan

Chez Maxim's - Cancan

Chez Maxim’s – Cancan

Missia und Danilo

Missia (la Veuve) und Danilo (Marc Gris) finden zueinander

Applaus und Zugabe

Applaus und Zugabe

Martin Wettges

Martin Wettges

Gérard Sullivan und die SolistInnen

Gérard Sullivan und einige der SolistInnen

Die DarstellerInnen mit dem Präsideten und Co

Die DarstellerInnen mit dem mauritischen Präsideten und Co

Gruppenfoto

Gruppenfoto

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.