Cédric Nayna in der Stage School Hamburg

The Time of His Life: Cédric Naynas Musicalausbildung in Hamburg

Letzten Dezember berichteten wir von Cédric Naynas bevorstehendem Abenteuer. Nun ist er bereits ein knappes halbes Jahr in Hamburg an der Stage School. Dass er es bis dahin geschafft hat, ist eine wahre Leistung. Und dabei hasste er das Singen lange Zeit! Wie das? Alle aus seiner Familie singen, und er hat sich, als eher schüchterner Zeitgenosse, bis er 17 Jahre alt wurde eher davon fern gehalten. Doch zum Glück kam die Gelegenheit: Ein Freund überzeugte ihn, bei einem Chor-Casting mitzusingen. Dem Leiter gefiel Cédrics schöne tiefe Stimme, und so führte eins zum anderen: Unterricht am Conservatoire, Chorist im Opernchor von Katrin Caine, dann Gesangsunterricht bei ihr, Véronique Zuël und Jean-Michel-Ringadoo.

Cédric NaynaVom ‚Hater‘ zum ‚Lover‘

Nachdem er ca. 6 Jahre lang zum Sänger ausgebildet wurde und verschiedene Techniken kennengelernt hatte, entschied er sich dafür, im Selbststudium fortzufahren, und fand seine Berufung: Musicaldarsteller. Er wirkte bei vielen Produktionen wie bei einer Sister Act mit und sammelte Bühnenerfahrung. Als Musicalfan konnte er jedoch keine professionelle Musicalausbildung auf Mauritius absolvieren; dort gibt es eine solche Möglichkeit noch nicht. Durch seine deutsch-mauritischen Kontakte lag als Alternative die Musicalstadt Hamburg als Ausbildungsstätte nahe, und so bewarb er sich bei der renommierten Stage School und wurde angenommen.

Leichte Startschwierigkeiten mit Bravour gemeistert

Es gab kleine Startschwierigkeiten: Eigentlich fängt das Schuljahr bereits nach den Sommerferien an. Cédric durfte ein paar Monate später anfangen, musste dafür aber viel nachholen. Probleme mit seinem Visum führten dazu, dass er erst im Februar statt wie geplant schon im Dezember in Hamburg ankam. Viel Arbeit stand ihm nun bevor. Dazu finden alle Kurse auf Deutsch statt. Wir hatten ihm vom Verein aus zwar bei der Planung geholfen und ihm einen Deutschkurs geschenkt, aber als Sprachanfänger war das natürlich die nächste Herausforderung. Doch nun ist das erste Jahr vorbei, Cédric hat hart gearbeitet und alle Prüfungen erfolgreich bestanden. Zwei weitere Schuljahre stehen ihm jetzt noch bevor.

Die Stage School in Altona

Die Stage School in Altona

Abenteuer Musical: Die Ausbildung in Hamburg

Die Schule im Herzen von Altona ist gut ausgestattet mit vielen Überäumen für Tanz, Gesang und Schauspiel. Die ganze Woche hindurch wird in den Räumen fleißig geprobt und gelernt. Von den StudentInnen wird viel Disziplin verlangt: Körperliche Fitness und harte Arbeit an der Technik in den genannten Bereichen. Freie Wochenenden haben die StudentInnen selten, und so verbrachte auch Cédric bisher nur wenige freie Abende im pulsierenden Hamburg, das ihm sehr gut gefällt. Doch die Mühe hat sich gelohnt: In nur vier Monaten hat er ein ganzes Jahr aufgeholt. Obwohl er noch nicht vorher getanzt hat, macht er große Fortschritte. Sein Schauspiel ist gut, es hapert nur noch ein bisschen am Deutsch. Cédric plant daher weitere Deutschkurse zu belegen.

Der fleißige Student

Der fleißige Student

The Time of His Life

Die Gesangsprüfung hat er durch sein Talent und seine Vorbildung auf Anhieb mit sehr großem Erfolg bestanden. In einer großen Abschlusspräsentation vor vielen Leuten sang er den Song „Stars“ aus Les Misérables. Diese Vorführung war so eindrucksvoll, dass er zusätzlich zu seinem Pensum für das nächste Jahr die Rolle des Javert in einer kleinen Produktion dieses Musicals an der School spielen wird. Seine eigentliche Produktion sieht die Interpretation von „The Time of My Life“ aus Dirty Dancing vor. Die Zeit seines Lebens findet daneben auch noch aus anderen Gründen statt: Er wird unterrichtet vom Musicalstar Alexander DiCapri, der vor allem seine Art zu singen fördert. Außerdem darf er demnächst als einer von drei ausgewählten StudentInnen für einen Meisterkurs nach Kopenhagen fahren.

Cédric bei den Dreharbeiten in Paris

Cédric bei Dreharbeiten über den Dächern von Paris

Sommerferien? Nein: weiterarbeiten, schauspielen und singen in Paris und auf Mauritius

Bei so viel Arbeit und Erfolg wünscht man dem Nachwuchstalent mal eine kleine Auszeit. Doch statt sich frei zu nehmen, nutzt Cédric seinen Urlaub für: Arbeit. Er war bereits 10 Tage in Paris bei einem Freund. Dort hat er einen kleinen Film für sein Portofolio gedreht. Nun ist er für drei Wochen auf Mauritius, wo er in der Schule Vent d’un rêve unterrichten möchte. Für diese Zeit wird dort erstmals durch ihn Schauspiel gelehrt. Damit er sich die weitere Ausbildung leisten kann, möchte Cédric nach den Sommerferien neben der Ausbildung auch in Hamburg arbeiten. Was genau, weiß er noch nicht. Doch möchte er auch zu Vorsingen gehen und hofft auf erste kleine Bühnenrollen. Sein Traumjob wäre den Mufasa im König der Löwen zu singen.

Hamburg — und dann?

Cédric möchte in Europa vor allem eine hohe Professionalität erreichen und Erfahrung in vielen Bereichen sammeln. Nach der Ausbildung an der Stage School würde er gern eine Weile in Paris leben und arbeiten, um das Erlernte zu vertiefen und anzuwenden. Auch wenn er darauf aktuell seinen Fokus legt und sich alles offen hält, würde er sein Können und Wissen gern an seine Heimat weitergeben und auf Mauritius professionell Musical singen und unterrichten. Die Strukturen erschweren das derzeit noch, aber wer weiß, vielleicht gründet er ja in ein paar Jahren seine eigene Musical School auf Mauritius?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.